Todesstaub: Diskussion mit Frieder Wagner

Im Anschluss an die Filmvorführung der Dokumentation „Deadly Dust – Todesstaub” vom 25.04.2012 in Innsbruck, stand der Filmemacher Frieder Wagner dem Publikum für Fragen zur Verfügung.

Neben den unmit­tel­ba­ren gesund­heit­li­chen Schäden für die Bevölkerung, waren vor­al­lem die, für alle Beteiligten  unre­ver­si­blen gene­ti­schen Langzeitschäden, pri­mär in den fol­gen­den Generationen, Gesprächsthema.  Dass weder betrof­fe­ne Regierungen noch die WHO die­ser Thematik, außer der mitt­ler­wei­le übli­chen Verleugnung, Beachtung schen­ken soll dabei nicht uner­wähnt blei­ben.
Weiter berich­te­te Herr Wagner über den Wahnsinn der gegen­wär­ti­gen Entwicklung der Waffentechnik mit Bomben mit einem Gewicht von 14t und mehr.

Den Videomitschnitt kann man hier down­loa­den  bzw. unten anse­hen.

Informationen zum Thema, im Vorfeld der Publikumsdiskussion, ste­hen in den Artikeln

——————————————————————————————————————–

video

——————————————————————————————————————–

Diskutiere im Forum über die­sen Beitrag
Aktionismus, Allgemein, Gesellschaft & Politik, Gesundheit & Medizin, Inspirationen, News, Satyagraha, Umwelt & Klima, , , , , Permalink

29 Responses to Todesstaub: Diskussion mit Frieder Wagner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.