Erich Kästner: Morgen, Kinder, wird’s nichts geben!

Dänischer Weihnachtsbaum. Von Malene Thyssen.


Wir wün­schen allen Menschen auf der Welt ein fried­li­ches und fro­hes Weihnachtsfest! Genießt die ruhi­ge Zeit im Jahr zum Entspannen und zum Wiedersehen mit Familie und Freunden, denn das wert­volls­te im Leben ist die Zeit, die wir im Kreise unse­rer Liebsten ver­brin­gen kön­nen! Wir wol­len uns auch bei all unse­ren Lesern und beson­ders bei den Kommentatoren herz­lich bedanken.

Zur Besinnung gibt es ein Weihnachtsgedicht von Erich Kästner:

Morgen, Kinder, wird’s nichts geben!

Morgen, Kinder, wird’s nichts geben!
Nur wer hat, kriegt noch geschenkt.
Mutter schenk­te Euch das Leben.
Das genügt, wenn man’s bedenkt.
Einmal kommt auch Eure Zeit.
Morgen ist’s noch nicht so weit.

Doch ihr dürft nicht trau­rig werden.
Reiche haben Armut gern.
Gänsebraten macht Beschwerden.
Puppen sind nicht mehr modern.
Morgen kommt der Weihnachtsmann.
Allerdings nur nebenan.

Lauft ein biß­chen durch die Straßen!
Dort gibt’s Weihnachtsfest genug.
Christentum, vom Turm geblasen,
Macht die kleins­ten Kinder klug.
Kopf gut schüt­teln vor Gebrauch!
Ohne Christbaum geht es auch.

Tannengrün mit Osrambirnen -
Lernt drauf pfei­fen! Werdet stolz!
Reißt die Bretter von den Stirnen,
Denn im Ofen fehlt’s an Holz!
Stille Nacht und heil’­ge Nacht -
Weint, wenn’s geht, nicht! Sondern lacht!

Morgen, Kinder, wird’s nichts geben!
Wer nichts kriegt, der kriegt Geduld!
Morgen, Kinder, lernt für’s Leben!
Gott ist nicht allein dran schuld.
Gottes Güte reicht so weit .…
Ach, du lie­be Weihnachtszeit!

——————————————————————————————————————–

Gefunden auf Alles Schall und Rauch - Kommentar von EmilyGilmore.

——————————————————————————————————————–

Diskutiere im Forum über die­sen Beitrag
Allgemein, Anekdoten & Zitate, Inspirationen, Kultur & ReligionPermalink

3 Responses to Erich Kästner: Morgen, Kinder, wird’s nichts geben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.